36 Fragen an dich-Rezension

Hallo Leseretten, liebe Filmfreaks!

Etwas verspätet die Rezension zu „36 Fragen an dich“ von Vicki Grant.

Ich habe für das Buch verhältnismäßig lange gebraucht, da ich gerade in einer Leseflaute war und wirklich gar keine Lust zum Lesen hatte. Der Urlaub hat das geändert und ich habe das Buch schnell zu Ende gelesen.

Es hat mir gut gefallen (von Anfang an, übrigens!) und bekommt von mir

5/5 Sterne

Fakten

Autor: Vicki Grant

Orginaltitel: 36 questions that changed my mind about you

Veröffentlichungsdatum: März 2018

Verlag: Heyne Verlag

Für wen?: m/w ab 14 Jahren – 25 (Ende des jugendlichen Alters)

Seitenzahl: 366 Seiten (Taschenbuch)

Preis: 14,00 EUR

Warum habe ich es mir gekauft?

Das Buch habe ich mir vor den Sommerferien bei Hugendubel gekauft. Eigentlich brauchte ich Sachen für die Klassenfahrt… Schlussendlich kam ich aber nicht dazu, viel zu lesen, was irgendwie auch zu erwarten war.

Diesmal bin ich nicht wegen des Covers (es stand in einem Regal) sondern wegen des Buchrückens aufmerksam geworden. Die Schrift ist in bunten, leuchtenden, leicht erhabenen Sprechblasen geschrieben, was mich angesprochen hat. Ich habe zwischen „36 Fragen“ und einem Buch von Colleen Hoover gehadert.

Inhalt

Die aufgedrehte und quirlige Hildy und der gutaussehende, zurückgezogene Paul haben sich dazu entschlossen, an einer Psychologiestudie teilzunehmen, die durch spezifisch ausgewählte Fragen Liebe erzeugen soll.

Hildy interessiert sich für die Studie hauptsächlich, weil sie es lustig findet, während Paul nicht mal weiß worum es geht, nur, dass er 40 $ dafür bekommen soll.

Also sitzt das so ungleiche Paar in einem Raum mit nichts als 36 Karteikarten, auf denen je eine Frage steht, und dem Auftrag diese möglichst ehrlich zu beantworten. Anfangs sind die Fragen sehr leicht und beide haben kein Problem damit, sie zu beantworten. Als die Fragen jedoch immer persönlicher werden und Hildy mit einem Fisch wirft, droht die Studie zu scheitern. Doch da ist es Paul auf einmal wichtig, dass sie wieder zurückkehrt, damit sie fortfahren können.

Das Buch

Im Buch gibt es Passagen, die wie ein ganz „normales“ Buch und Passagen, die wie ein Interview aufgebaut sind. Die Interviewpassagen sind die Stellen, in denen Fragen beantwortet werden. Sie sind aus einer neutralen Sichtweise geschrieben und man bekommt nichts von den Gedanken der Protagonisten mit. Die „normalen“ Passagen sind aus der Sicht von Hildy geschrieben. Keine der beiden Personen kennt man am Anfang gut, man lernt sie aber immer besser kennen. Die normalen Passagen bieten viel Aufschluss (auch auf die Vergangenheit der beiden Protagonisten) und führen viel tiefer in die Persönlichkeiten und die Geschichte als am Anfang erwartet.

Durch die ungleichen Persönlichkeiten, auf denen Schlagabtausche und kleine Streitigkeiten basieren, sorgen für eine lustige Geschichte.

Nicht nur die Idee, sondern auch die Umsetzung ist super! Ich habe wirklich viel gelacht. Das Buch ist auch sehr realitätsnah, nicht nur, dass die Story auch so passieren könnte, sondern auch, weil reale Dinge

mit in die Geschichte eingebaut wurde. Ich hatte das Gefühl, selbst mit dabei oder zumindest eine gute Freundin von Hildy zu sein.

Bewertung

Ich habe am Buch nichts auszusetzen und deshalb auch die Topbewertung von 5/5 Sternen.

Das Buch war echt lustig, ich war mittendrin und es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen! Es las sich schnell weg und die Abwechslung zwischen den Schreibstilen war erfrischend, denn es gab bei schwierigen Fragen keine inneren Monologe!

 

Das Buch ist auf jeden Fall ein New Adult Buch für Leser ab 14 Jahren. Wer mal was Witziges und einfach auch ein gesellschaftlich interessantes Buch lesen will, ist hier an der richtigen Adresse!

Vicki Grant hat noch weitere Bücher geschrieben, die ich gerne lesen möchte. Ich hoffe ich konnte euch jetzt schon so begeistern, wie mich das Buch begeistert hat und wünsche euch noch einen schönen Tag!

(Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung!)

Ein Gedanke zu “36 Fragen an dich-Rezension

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s